Patente, Gebrauchsmuster und Markennamen


(Hinweis: unterstrichene Wörter oder Texte sind verlinkt)

Reinhold Burger, der Erfinder der Thermosflasche, hat sich durch seine Innovationen einen festen Platz in der Geschichte gesichert. Neben der Thermosflasche, die heute in nahezu jedem Haushalt weltweit zu finden ist, trug er mit der Entwicklung eines medizinischen Bestrahlungsgeräts zur Erzeugung von Kaltem Rotlicht (Frigisolair), eines Zündkerzenprüfgeräts und einer in der Medizin verwendeten Röntgenröhre zu bedeutenden Fortschritten bei.

 

Die anschließende Auflistung seiner erteilten Patente, Gebrauchsmuster und Markennamen basiert auf umfangreichen Recherchen, Dokumenten aus dem Reinhold-Burger-Museum und Fachliteratur. Es ist anzumerken, dass einige Patente und Gebrauchsmuster nicht digital vorliegen und bei einigen Nummern die genauen Bezeichnungen fehlen. Nichtsdestotrotz haben wir uns entschieden, diese Informationen mit aufzunehmen, um das Ausmaß seiner Leistungen zu dokumentieren.



  • 1896: Gebrauchsmuster: Doppelt wirkende Quecksilberluftpumpe (Nr. 54589) dient zur Erzeugung eines Vakuums), Anmelder R. Burger, vom 11. März 1896
Reinhold Burger; Gebrauchsmusteranmeldung für eine doppelt wirkende Quecksilberluftpumpe von 1896
Reinhold Burger; Gebrauchsmusteranmeldung für eine doppelt wirkende Quecksilberluftpumpe, Reinhold Burger 1896
  • 1900: Gebrauchsmuster: Doppelwandiges, versilbertes Glasgefäß mit Aussparungen in der Versilberung (Nr. 130296). Damit ließ sich der Füllstand der Gefäße sichtbar machen, Anmelder R. Burger, vom 13. Februar 1900
  • 1901: Deutsches Reich, Patent zur Röntgenröhre (Nr. 129974), Kl. 21, Patentinhaber: R. Burger, vom 19. April 1901
  • 1902: Deutsches Reich, Kolbenquecksilberluftpumpe mit Vorpumpe (Nr. 157437), Patentinhaber: R. Burger, vom 09. Februar 1902
  • Gebrauchsmuster: Nr. 178799, Klasse 22, Antikathodenspiegel, bei welchem die reflektierende Platinfläche durch eine ringsum anliegende Fläche eines geeigneten Metalls vergrößert ist. R. Burger vom 13.06.1902
  • 1903: Gebrauchsmuster: Nr.: 193105; 193111, 193112 und 195525 zur Fertigung der Isolierflasche später „Thermos“ 
  • Deutsches Reich, Gefäß mit doppelten, einen luftleeren Raum einschließenden Wandungen (Nr. 170057) später Warenzeichenerteilung "Thermos", Patentinhaber: R. Burger, vom 1. Oktober 1903. Im Patent wird allgemein für das Gefäß keine Werkstoffart erwähnt, es kann auch aus Metall bestehen!
  • Deutsche Reich, Vorrichtung zur Erzeugung von Röntgenstrahlen, Zusatzpatent z. Patent (Nr. 129974), Anmelder R. Burger vom 14. November 1903
  • Gebrauchsmuster: Schwimmersatz aus Glas zur Bestimmung der Temperatur der flüssigen Luft (Nr. 210135), Kl. 42, Anmelder R. Burger, vom 09. Februar 1903
  • Gebrauchsmuster: Röntgenröhre mit Rand an starker, massiver Antikathode, ohne Regulierung (Nr. 178798), Anmelder R. Burger
  • Deutsches Reich, Doppelt wirkende Quecksilberluftpumpe mit zwei Aufnahmebehältern und einem Vierwegehahn (Nr. 194278), Patentinhaber: R. Burger
  • Deutsches Reich, Gefäße nach Dewar mit im Vakuum liegenden Versteifungseinlagen (Nr. 240601), Kl. 64, Patentinhaber: R. Burger
  • Deutsches Reich, Verfahren zur Herstellung eines metallischen Wärmeleiters für die Antikathode von Röntgenröhren (Nr. 148316), Kl. 21, Patentinhaber: R. Burger, vom 24. März 1903
  • 1904: Deutsches Reich, Schutzrecht zum Warenzeichen "Thermos" (Aktenzeichen B 10554, Nr. 71717), Anmeldung in USA, Frankreich, Schweiz und Großbritannien, Patentinhaber: R. Burger, vom 30. August 1904
  • Republik Frankreich, Patent (Nr. 340.627A), Patentinhaber: R. Burger, vom 11. Juli 1904
  • Gebrauchsmuster:  Gefäß nach Dewar mit einem dem Flaschenhals versteifenden Überzug aus galvanisch niedergeschlagenem Metall (Nr. 222296), Kl. 12,  vom 18. März 1904
  • Gebrauchsmuster: Nr. B 24528, Kl. 12f, Gefäß zur Aufbewahrung flüssiger Luft, mit einem evakuierten Glasstöpsel, welcher von einer Luftableitungsröhre durchzogen ist, Anmelder R. Burger, vom 18. März 1904
  • Republik Frankreich, Patent (Nr. 340.627), Patentinhaber: R. Burger (Anmeldung der Isolierflasche) vom 22. Februar 1904
  • Vereinigtes Königreich, Patent (Nr. 4421) Patentinhaber: R. Burger, vom 28. April 1904
  • 1905:  Gebrauchsmuster: Nr. 240601 zur Fertigung der „Thermos“
  • Gebrauchsmuster: Nr. B 11446, „Glasbläserei“ verbunden mit dem Warenzeichen der „Burg“, Anmelder R. Burger, vom 13. Mai 1905
Warenzeichen der Fa. R. Burger & Co. verbunden mit der „Burg“ als Symbol
Warenzeichen der Fa. R. Burger & Co. verbunden mit der „Burg“ als Symbol
  • 1906: Deutsches Reich, Zusatz zum Hauptpatent Nr. 170057 vom 1.10.1903 unter der Patent-Nr. (183666). Mit diesem Zusatzpatent konnte auf die Abstützungen zwischen den Wandungen verzichtet werden, Patentinhaber: Thermos G.m.b. H. in Berlin, vom 18. März 1906 (Hier gibt es Klärungsbedarf: die Fa. Thermos G.m.b. H. wurde erst am 8.10.1906 -also 5 Monate später- gegründet, wie kann dann ein Patent auf eine noch nicht existierende Firma erteilt werden? Patentanmelder war Reinhold Burger, der Vermerk fehlt)
  • Vereinigtes Königreich, Patent (Nr. 17.460) Patentinhaber: R. Burger, vom 11. Oktober 1906
  • Republik Frankreich, Patent (Nr. 6554), Patentinhaber: R. Burger, vom 17.12.1906
  • Gebr.-Muster-Nr. 283 252, Kl. 64, Ein Vakuum einschließender mit Gummidichtung versehender Verschlußstöpsel für Gefäße, Anmelder: R. Burger & Co. vom 11. Juni 1906
  • Spanien, Patent (Nr. 38823), Patentinhaber: R. Burger, vom 16. September 1906
  • Spanien, Patent (Nr. 38629), Patentinhaber: R. Burger, vom 1. August 1906, Eine Flasche, die für den Transport und die Konservierung von Getränken bestimmt ist.
  • USA, Patent (Nr. 820.347Patentinhaber: R. Burger und Aschenbrenner vom 8. Mai 1906
  • 1907: Schweizerische Eidgenossenschaft, Patent (Nr. 37448/685), Neue Form der Halterung des Außenmantels, Patentinhaber: R. Burger vom 20. September 1907
  • Deutsches Reich, Patent (Nr. 212670), Patentinhaber: Thermos G.m.b. H. Berlin, Wegfall der Abstützungen durch Federn zwischen den Wandungen, vom 2. Juli 1907
  • Deutsches Reich, Patent (Nr. 211270), Patentinhaber: Thermos GmbH Berlin, Wegfall der Abstützungen durch Einbeulung des Außenmantels in Richtung innerer Wandung, vom 26. November 1907
  • USA, Patent (Nr. 872.795), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co. vom 3. Dezember 1907
  • USA, Patent (Nr. 340140), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co.
  • USA, Design Patent (US38834), Patentinhaber R. Burger und American Thermos Bottle Co. vom 24. September 1907 (Design-Patent als Grundlage für die Fertigung der Thermosgefäße in den USA)
  • Finnland, Patent (Nr. 2814), Patentinhaber: R. Burger und Thermos-Gesellschaft, vom 03. Januar 1907
  • Gebrauchsmuster: Nr. B 33820, Kl. 12 f, Zum Transport flüssiger Gase dienende Kanne bei welcher der Bajonettverschluß, des Oberteil durch den Verschlussbügel des Mündungsdeckels  gegen unbefugtes Entfernen gesichert ist,  Anmelder: R. Burger, vom 13.04.1907
  • USA, Patent Nr. 884.567 (4. Oktober 1907 ) Patentinhaber: R. Burger und A. Aschenbrenner (Verbesserung der Thermos)
  • 1908: USA, Patent (Nr. 888.783), Neue Halterung zwischen den Wandungen Patentinhaber: R. Burger und American Thermos  Bottle Co. ,vom 26. Mai 1908
  • USA, Patent (Nr. 884.567), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co., vom 14. April 1908
  • USA, Patent (Nr. US395834), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co.
  • USA, Patent (Nr. 368077), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co.
  • Gebrauchsmuster: Nr. 365 741. Glimmlicht-Röhre zur Prüfung auf Schließungslicht bei Röntgenröhren, Anmelder R. Burger
  • Canada, Patent (Nr. 110867), Patentinhaber: R. Burger und Canadian Thermos Bottle Co., vom 17. März 1908
  • Gebrauchsmuster: Nr. 107187 „Moment"-Röntgenröhren, Anmelder R. Burger am 8. Mai 1908 
  • Canada, Patent (Nr. 112261), Patentinhaber: R. Burger und Canadian Thermos Bottle Co., vom 02. Juni 1908
  • 1909: Gebrauchsmuster: Nr. 398 203, Kl. 21, Antikathode mit isoliertem Schutzmantel Anmelder R. Burger, vom 11. Oktober 1909
  • Gebrauchsmuster: Nr. B 41008, Kl. 21g, Durchschlagsichere Befestigung der Regulierungsvorrichtung für Röntgenröhren, Anmelder: R. Burger, vom 08. Februar 1909
  • USA, Patent (Nr. 918.503), Patentinhaber: R. Burger, vom 20. April 1909; Hier läßt er sich die Reihenfolge des Zus.-baus der Thermosflasche patentieren
  • USA, Patent (Nr. 923.136), Patentinhaber: R. Burger, vom 01. Juni 1909; Hier läßt er sich den Zus.-baus der Thermosflasche in einer anderen Reihenfolge patentieren
  • Gebrauchsmuster: Nr. 383 599. Röntgenröhre mit Antikathode haltender Platinröhre, Anmelder R. Burger, vom 05. Juni 1909
  • Gebrauchsmuster: Nr. B 44806, Klasse 21 g, Antikathode mit Überzug aus wenig zerstäubendem Material, Anmelder R. Burger, vom 27. Oktober 1909
  • 1910: USA, Patent (NrUS13093), Hauptpatent als Grundlage für die Fertigung der Thermosgefäße in den USA, Patentinhaber R. Burger, A. Aschenbrenner und American Thermos Bottle Co., vom 15. März 1910
  • Deutsches Reich, Vorrichtung zur Regelung des Druckes in Röntgenröhren, (Nr. 230877),   Kl. 21, Patentinhaber: R. Burger, vom 10. Februar 1910
  • 1911: Gebrauchsmuster: Nr. B 51035, Kl. 17 g, Abfüllrohr für Gefäße für flüssige Luft, Anmelder R. Burger, vom 17. Mai 1911
  • 1912: Gebrauchsmuster: Nr. 516.121, Kl. 21, Röntgenröhre mit Luftzirkulation, Anmelder R. Burger, vom 05. Juni 1912
  • Gebrauchsmuster: Nr. B 56826, Kl. 81 c, Verpackungskiste mit Stützleiste für den Deckel, Anmelder R. Burger, vom 2. März 1912
  • 1914: Gebrauchsmuster, Nr. B 68807, Kl. 27b, Einrichtung, mit einem Motor zwei Kompressoren zu betreiben, Anmelder R. Burger, vom 22. April 1914
  • 1916: Gebrauchsmuster, Nr. B 37984, Kl. 42 l, Araeometer zur Bestimmung des Sauerstoffgehaltes der flüssigen Luft,  Anmelder R. Burger, vom 8. März 1916
  • 1917: Gebrauchsmuster: Nr. B 77563, Vorrichtung zum Umformen von Dreiphasenstrom in Gleichstrom, Anmelder R. Burger, vom 31.8.1917
  • Gebrauchsmuster: Nr. B 77562, Schaltapparat für periodische Schaltänderung von Apparaten, Anmelder R. Burger, vom 31. August 1917
  • 1919: Deutsches Reich, Patent (Nr. 322163), "Drehbare Kühlmittelbehälter-Anordnung für Vakuum- oder Röntgenröhren" Patentinhaber: R. Burger, vom 21. Juni 1920
  • Gebrauchsmuster: Nr. B 81983 Kl. 21 g, Kühlvorrichtung für Röntgenröhren, Anmelder R. Burger, vom 1. April 1919 
  • 1923: Deutsches Reich, Patent  (Nr. 409430), "Doppelwandiges Vakuumgefäß" Patentinhaber: R. Burger, patentiert am 8. März 1923, ausgegeben am 5. Februar 1925
Patent zum Doppelwandigen Vakuumgefäß von 1923, Nachbildung
Patent zum Doppelwandigen Vakuumgefäß von 1923, Nachbildung
  • 1924: USA, Patent (Nr. 689.501), Doppelwandiges Vakuumgefäss,  Patentinhaber: R. Burger, vom 11. März 1924
  • England, Patent (Nr. 4956), Doppelwandiges Vakuumgefäss, Patentinhaber: Reimhold Burger, November 1924
  • 1925: Gebrauchsmuster:  Nr. 919268, Zündkerzenprüfer, Anmelder: Reinhold Burger,  vom 21. August 1925
  • 1927: Deutsches Reich, Patentanmeldung und 1932 Patenterteilung zur Entladungsröhre für medizinische Bestrahlungszwecke (Nr. 562045) Patentinhaber: R. Burger, Fertigung des "Frigisolair" Kaltes-Rotlicht
  • 1936: Deutsches Reich, Patent ( Nr. 1392102U), Doppelwandiges Vakuummatelgefäß mit eingeschmolzenem, optisch geschliffenen, flach-planparallelem Boden, Pateninhaber: R. Burger, vom 22.10.1936
  • 1955: Gebrauchsmuster, Fluoreszenz-Vakuoskop, Anmelder: Reinhold jr. und Siegmund Burger, vom 6. Juli 1955 (Erfinder: Alexander Burger)

Anmerkung: Lt. einer Zeitungsanzeige vom 02. März 1909 zur "Thermos" gab es schon 60 Gebrauchsmusteranmeldungen der Thermos Gesellschaft und der Thermos Aktiengesellschaft und einige Patente, die wir bisher aber noch nicht sichten konnten.